Termin vereinbaren

Einen Termin bei uns?

Lumedis Frankfurt

Dr. Carmen Heinz
Dr. Franziska Zwecker
Dr. Gerret Hochholz
Dr. Nicolas Gumpert

Fachärzte für Orthopädie

Sven Daum
Facharzt für Anästhesie / Schmerztherapie

Privatpraxis
für Orthopädie, Sportmedizin, ärztliche Osteopathie, Schmerztherapie, Akupunktur und manuelle Medizin

direkt am Kaiserplatz
Kaiserstraße 14/Eingang Kirchnerstraße 2
60311 Frankfurt am Main

Zur Online-Terminvereinbarung
Termin für eine Coronaimpfung

Telefon 069 24753120

Schwellung am Handrücken

Eine Schwellung am Handrücken kann den Alltag sehr stark einschränken. Die Schwellung kann viele Ursachen haben. Wichitg ist es, die schwerwiegenden von den weniger ernsten zu unterscheiden, um langfristige Folgeerkrankungen zu verhindern.
Unsere frankfurter Spezialisten von Lumedis haben sich auf die Therpaie von Handerkrankungen spezialisiert und können Ihnen so eine individuell an Sie angepasste konservative Therapie anbieten. Gerne beraten wir Sie zu unseren Sprechzeiten persönlich. Zu Ihrem Wunschtermin gelangen Sie hier

Dieser Artikel wurde durch Dr. Gerret Hochholz veröffentlicht.
Dr. Gerret Hochholz ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.
Außerdem ist er Instruktor für Manuelle Therapie und spezialisiert auf Akupunktur. Er verfügt über große Erfahrung im Bereich der Triggerakupunktur.
Zudem hat Dr. Hochholz langjährige Erfahrung im Bereich der funktionellen Diagnostik, speziell im Bereich der EMG-Diagnostik.
Zusätzlich zählt das Spezialgebiet Golfen zu seinen Stärken. Hierfür steht er Golfern mit individueller Betreuung in eigener Sprechstunde zur Seite. Dr. Hochholz ist Partner der PGA.
 

Warum kann es dazu kommen?

Oftmals kommt es zu einer Schwellung am Handrücken, weil durch bestimmte Ursachen entzündliche Flüssigkeit gebildet wird und dann in den Handrücken einströmt. Diese Ursachen können wie entzündlicher Natur sein oder aber durch Verletzungen oder Prellungen entstehen. Gerade in den Sommermonaten kann es aber auch durch Insektenstiche zu Schwellungen des Handrückens kommen.
Manchmal ist die Schwellung des Handrückens so massiv, dass die gesamte Hand plötzlich anschwillt und es zu starken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen kommt.

Das sind die mögliche Ursachen

  • Überlastung
    Überlastungen im Bereich der Hand zählen zu den häufigsten Ursachen, weshalb es zu einer Schwellung des Handrückens kommt.
    Vor allem, wenn zu schwer getragen oder die Beugung der Hand zu stark und zu oft durchgeführt wird (Bsp. ungewohntes Tennisspielen etc.) kann es zu einem Einstrom von entzündlicher Flüssigkeit in den Handrücken kommen, was dann zu einer Schwellung führen kann.
  • Fehlbelastung
    Fehlbelastungen sind falsch und unsymmetrisch durchgeführte Bewegungen, die immer wieder durchgeführt, zu starken Belastungen der Hand und des Handrückens führen können. Das Ergebnis sind dann kleinste entzündliche Veränderungen im Weichteilgewebe der Hand mit daraus resultierendem Einstrom von Flüssigkeit in die Hand mit Schwellung.
  • Trauma
    Umknicktraumen der Hand oder aber stumpfe Traumen am Handrücken führen oftmals durch eine Einblutung zu einer Schwellung des Handrückens. So kommt es z.B. nach Stürzen nicht selten zu Schwellungen der Hand und auch des Handrückens.
    Nach intravenöser Behandlung kann es ebenfalls oft zu einer Schwellung des Handrückens kommen. Dies kann daraus resultieren, dass die Nadel falsch liegt und es somit zu einem Danebenlaufen der Flüssigkeit in die Hand kommt. Beim Legen der Nadel können aber auch die Gefäße verletzt werden, was dann meistens auch eine deutliche Schwellung des Handrückens mit sich ziehen kann.
  • Insektenstiche
    Vor allem in den Sommermonaten kommt es zu Insektenstichen, auch in die Hand und den Handrücken. Durch das injizierte Gift, kann es ebenfalls zu einer Handrückenschwellung kommen, die dann meistens allergischer Natur ist.
    Bei sehr starker allergischer Reaktion kann es dann sogar vorkommen, dass nicht nur der Handrücken, sondern auch die ganze Hand beginnt anzuschwellen.

Sehnenscheidenentzündung am Handgelenk

Im Bereich der Hand sind die Sehnen der Handmuskeln in Sehnenscheiden verpackt. Diese dienen als Schutz und sorgen auch für eine reibungsarme Bewegung der Sehnen während der Handbewegung.
Vor allem durch Überlastungen kann es vorkommen, dass sich die Sehnen verkleben und es somit zu einer deutlich stärkeren Reibung in den Sehnenscheiden kommt. Es resultiert eine Sehnenscheidentzündung am Handgelenk, die sich durch folgende Symptome bemerktbar macht:

  • Schmerzen
  • Bewegungsbeeinträchtigungen
  • Schwellung des Handrückens

Links sehen Sie eine schematische Abbildung einer linken Hand:

Orange: Endglied
Blau: Mittelglied
Grün: Grundglied
Gelb: 1.-5. Strahl
Lila: Handwurzel

  1. große Vieleckbein (Os trapezium)
  2. kleine Vieleckbein (Os trapezoidum)
  3. Kopfbein (Os capitatum)
  4. Hakenbein (Os hamatum)
  5. Erbsenbein (Os pisiforme)
  6. Dreieckbein (Os triquetum)
  7. Mondbein (Os lunatum)
  8. Kahnbein (Os scaphoideum / naviculare)

Allergie

Allergische Reaktionen im Bereich des Handrückens kommen verhältnismässig häufig vor.
Vor allem nach Insektenstichen kann es zu deutlichen Schwellungen im Bereich des Handrückens kommen. Das injizierte Gift wirkt generell auf Weichteilgewebe anschwellend. Wenn der Betroffene aber auch noch eine Allergie dagegen besitzt, kann der Handrücken sehr stark anschwellen und auch deutlich schmerzen

nach Sturz

Nach Stürzen mit Umknicktraumen kann es sehr häufig zu Schwellungen des Handrückens und auch der gesamten Hand kommen.
Vor allem nach Stürzen versucht sich der Verunfallte meistens noch mit einer Hand reflexartig abzustützen, was dann zur Folge hat, dass die Hand im Handgelenk maximal gebeugt wird. Wenn es im schlimmsten Fall nicht zu einer Unterarmfraktur kommt, kommt es fast immer aber zu einer sturzbedingten Schwellung der Hand und des Handrückens, die daraus resultiert, dass entzündliche Flüssigkeit ins Weichteilgewebe der Hand einströmt. 

nach Schlag

Nach einem Schlag mit der Hand oder aber ein Schlag auf die Hand wird über verschiedene Mechanismen entzündlich Flüssigkeit gebildet und dann in Weichteilgewebe im Bereich der am stärksten am Schlag beteiligten Region gebildet. Es kommt somit zu einer Schwellung der folgenden Strukturen:

  • Hand
  • Handgelenks
  • Handrückens

Manchmal können diese Schwellungen auch durch gerissene Blutgefäße und daraus resultierenden Einblutungen resultieren, wenn durch den Schlag Blutgefäße verletzt wurden. In diesem Fall wäre aber zusätzlich zu der Schwellung dann auch noch eine Blaufärbung dicht unter der Haut zu sehen.

Mehr zum Thema Rund um verletzte Gefäße finden Sie in unserem Artikel: Hämatom

Nach Lokalisation

Zwischen Daumen und Zeigefinger

Schwellungen, die zwischen Daumen und Zeigefinger entstehen können allergisch oder aber traumabedingt sein. So lösen Insektenstiche nicht selten gerade in diesem Bereich Schwellungen aus.
Zwischen Zeigefinger und Daumen ist noch verhältnismässig viel Platz, sodass sich die in der Hand gebildete Flüssigkeit oftmals in diesem Bereich ansammelt und sichtbar wird.
Auch Überlastungen der Hand, wie z.B. ungewohntes Tennisspielen, würde durch die ungewohnte Schlägerhaltung vor allem im Bereich zwischen Daumen und Zeigefinger zu Schwellungen führen können.
Nach Stürzen mit reflektorischen Abfangbewegungen kann es auch zudem vorkommen, dass der Daumen stark nach hinten gedehnt wird, was dann ebenfalls zu einer Schwellung zwischen Zeigefinger und Daumen führen kann.

Viele weitere Informationen finden Sie auch unter unserem Artikel "Schmerzen zwischen Daumen und Zeigefinger".

Zwischen Zeigefinger und Mittelfinger

Schwellungen, die sich vor allem zwischen dem Zeigefinger und dem Mittelfinger ausbreiten, können vor allem durch eine Sehnenscheidentzündung einer der beiden Finger sowie auch durch allergische Reaktion nach einem Insektenstich in diesem Bereich ausgelöst werden.
Des weiteren kann es auch zu einem Anschwellen des Areals kommen, wenn durch ein Trauma der Zeigefinger und Mittelfinger ruckartig abgespreizt wird.

mögliche begleitende Symptome

Neben der Schwellung des Handrückens kann es auch noch zu einigen begleitenden Symptomen und Beschwerden kommen. Durch die Schwellung kann es zu einer deutlichen Spannung der Haut über dem Handrücken kommen, was dann zu Schmerzen im Bereich der Hand bei Bewegung oder auch in Ruhe führen kann. Schwellungsbedingt aber auch durch die Schmerzen kann es desweiteren zu einer deutlichen Bewegungsbeeinträchtigung der Hand kommen.
Patienten mit einer deutlichen Handschwellung gehen oftmals in eine Schonhaltung und bewegen das Handgelenk dann unsymmetrisch und belasten verkehrt, was dann wiederum zu Schmerzen und zu weiteren Bewegungsbeeinträchtigungen führen kann.
Je nach Ursache der Schwellung kann es auch durch verletzte Blutgefäße zu der entsprechenden Schwellung im Handrücken kommen was dann, wenn es durch Einblutungen entstanden ist, die Haut über dem verletzten Bereich blau färbt

Schmerzen am Handrücken

Eine Schwellung des Handrückens ist fast immer auch mit Schmerzen in diesem Bereich verbunden. Dies resultiert aus der Tatsache, dass sich die Haut über der Schwellung spannt und schmerzt.
Des Weiteren sind die Platzverhältnisse in einer Hand so gering, dass bereits kleinere Mengen von eingeströmter Flüssigkeit Nerven und Muskeln so stark komprimieren oder reizen können, dass hierdurch Schmerzen entstehen.
Die Schmerzen, die durch eine Handrückenschwellung auftreten, werden als ziehend und unangenehmen bezeichnet. Sie können meistens durch Handbewegung verstärkt werden.
Wenn die Schwellung aber besonders stark ist und auch evtl. eine entzündliche Ursache dahintersteckt, können die Schmerzen unter Umständen auch bereits in Ruhe auftreten.

Diagnose

Die Diagnose, weshalb es zu einer Schwellung des Handrückens kommt, wird neben einer ausführlichen Krankenbefragung meistens durch die körperliche Untersuchung gestellt. So betastet der Behandler die angeschwollene Hand und untersucht, ob die Schmerzen bei bestimmten Bewegungen verstärkt werden können oder sogar besser werden. Hierfür lässt er den Patienten die Hand aktiv und passiv bewegen.
Weiterhin stehen auch einige bildgebende Verfahren zur Verfügung, die in diesem Zusammenhang zum Einsatz kommen können.

Ultraschall

Eine Ultraschalluntersuchung eignet sich sehr gut, um dicht unter der Haut liegende Strukturen aber auch Gelenke zu untersuchen.
Bei einer Handrückenschwellung kann man aus diesem Grund mit dem Ultraschallkopf über den Handrücken fahren und die darunterliegenden Areale untersuchen.So lassen Sich Hämatome und Ödeme sehr gut feststellen.

Wann braucht man ein MRT der Hand?

Mittels MRT der Hand kann man am genauesten die Strukturen und Gewebe des Körpers untersuchen. Neben den Muskeln und Sehnen können so auch Blutgefäße und Nerven dargestellt werden.
Trotz der Genauigkeit stellt ein MRT nicht das Diagnostikum der ersten Wahl dar. Erst wenn Ultraschall und Röntgen keinen Hinweis auf die Ursache der Handrückenschwellung erbracht haben, sollte überlegt werden, ob man ein MRT durchführt.
Auch, wenn der Verdacht besteht, dass Muskeln oder Sehnen verletzt oder an-, bzw durchgerissen sind, sollte man ein MRT zur weiteren Diagnostik durchführen.

Behandlung / Therapie

Die Therapie eines geschwollenen Handrücken hängt ganz von der Ursache ab und gestaltet sich individuell.
In aller Regel wird die Hand zunächst einmal geschont und ruhiggehalten. Dies kann mit einer Orthese oder auch einem Verband erfolgen.
Des Weiteren sollten kühlende Maßnahmen durch ein Eispack auf den Handrücken mehrmals am Tag erfolgen, um die Schwellung rückläufig werden zu lassen.
Auch entzündungshemmende Gele, wie Docgel oder Ibugel kann regelmäßig auf den geschwollenen Handrücken augetragen eine deutliche Linderung der Beschwerden bewirken.
Bei sehr starken Beschwerden und auch Schmerzen sollte überlegt werden für einige Tage mehrmals täglich Ibuprofen oder Diclofenac als Tablette einzunehmen.

Dauer / Prognose

Auch die Dauer, bis eine deutliche Abschwellung des Handrückens eingetreten ist und die Hand wieder normal einsetzbar ist, hängt ganz von der auslösenden Ursache ab. Nach einer allergischen Reaktion im Sinne eines Insektenstichs und einer konsequent durchgeführten schonenden und kühlenden Therapie ist mit einer deutlichen Abschwellung bereits nach wenigen Tagen zu rechen.
Nach einem Sturz mit Umknicktrauma sollte mit 1-2 Woche gerechnet werden, bis die Hand wieder komplett abgeschwollen und auch wieder einsetzbar ist.
Bei Sehnenscheidentzündungen, die zu einer Handrückenschwellung führen, sollte eine konsequente Schonung und belastende Bewegungen und auch Sport vermieden werden. Hier kann dann die Hand ebenfalls meistens nach 1-2 Wochen wieder einsatzbereit sein.

Dauer der Krankschreibung

Orientierend kann man sagen, dass ein Betroffener mit einer Schwellung am Handrücken:

  • der im Büro arbeiten für 7-14 Tagen krank geschrieben wird.
    Hier muss genau die Belastung für die Hand bei der Arbeitsunfähigkeit berücksichtigt werden.
    Aber auch der Weg zur Arbeit muss berücksichtigt werden. Muss der Betroffene auf dem Weg zur Arbeit autofahren?
  • mit mäßiger körperlicher Arbeit für 14 - 28 Tagen krank geschrieben wird. 
    und 
  • körperlich schwer arbeitende Menschen 4 Wochen bis mehrer Monate krank geschrieben wird. 
    Die Schwellung am Handrücken muss vollständig ausgeheilt sein, bis wieder schwere körperliche Arbeit aufgenommen werden darf.

Unsere Handspezialisten

Wir beraten Sie gerne in unserer Handsprechstunde!