Einen Termin bei uns?

Lumedis Frankfurt

Dr. Nicolas Gumpert
Facharzt für Orthopädie

Privatpraxis für Orthopädie, Sportmedizin, Akupunktur und manuelle Medizin

Kaiserstraße 14 / Kirchnerstraße 2
60311 Frankfurt am Main

Zur Online-Terminvereinbarung

Telefon
069 24753120

Wirbelsäulenvermessung

Unsere Wirbelsäulenvermessung dient zur Aufklärung ihrer Beschwerden und hilft Ihnen somit schneller wieder beschwerdefrei zu werden. Und dies alles ohne schädliche Strahlung. Durch die neueste Technologie derzeit auf dem Markt, ist es uns möglich ihren Körper von Kopf bis zum Fuß bis ins kleinste Detail zu vermessen. In Bruchteilen einer Sekunde können wir ihre Haltung bestimmen und daraus wichtige Informationen über ihre Beschwerden und die daraus folgende Therapie ziehen.

Bestimmen Sie ihren IST-Wert und machen Sie in mit uns zusammen zum SOLL-Wert.

Unsere Experten beraten Sie gerne.

Dieser Artikel wurde durch Mario Habersack veröffentlicht.
Mario Habersack ist diplomierter Sportwissenschaftler und Leiter der sportwissenschaftlichen Abteilung bei Lumedis.
Aufgrund seiner Expertise steht er regelmäßig als Interviewpartner der Bild-Zeitung oder auch der "triathlon-szene" in TV-Sendungen zu Verfügung.

Mehr zu seiner Person finden Sie unter Mario Habersack.

Definition - Was ist eine Wirbelsäulenvermessung?

Die Wirbelsäulenvermessung ist ein medizinisches Untersuchungsverfahren, bei dem die Symmetrie und Länge der Wirbelsäule analysiert wird. Sie bedient sich einer dreidemensionale Rekonstruktion der Wirbelsäule. Daraus werden dann Haltungsdiagramme und Wirbelsäulenverläufe erstellt. Fehlstellungen der Wirbelsäule, des Beckens und der Beinachse lassen sich somit darstellen.

Indikationen / Gründe für eine Wirbelsäulenvermessung

Typische Indikationen / Einsatzfelder der Wirbelsäulenvermessung sind:

  • Skoliose
  • Fehlhatungen (Rundrücken, Hyperlordose)
  • Beinachsen-Asymmetrie (X-Beinstellung, O-Beinstellung)
  • Beckenschiefstand
  • Beinlängendifferenz
  • Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)
  • Rückenschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Hüftschmerzen

Da einige Erkrankungen, wie beispielsweise die Skoliose, die Größenverhältnisse und Länge der Wirbelsäule beeinflussen können, ist eine regelmäßige Vermessung der Wirbelsäule von enormer Wichtigkeit, um den Verlauf der Erkrankungen sowie die möglichen Therapieoptionen zu bestimmen.

Wirbelsäulenvermessung bei einer Skoliose

Bei der Skoliose handelt es sich um eine Fehlbildung der Wirbelsäule, die sich üblicherweise ab dem Kindesalter (ab ca. 10 Jahren) manifestiert und sich in der Regel chronisch weiterentwickelt. Es kommt dabei meist zu einer Krümmung der Wirbelsäule, die unbehandelt zu schweren Fehlbildungen, mit Störungen der Funktion der Wirbelsäule sowie der Atmung führen kann.

Eine Wirbelsäulenvermessung ist bei einer Skoliose unerlässlich um die Symmetrie, die Abweichung vom Lot und die Krümmung der Wirbelsäule sowie die Winkel, in dem die einzelnen Wirbelkörper zueinander stehen zu bestimmen. Die Vermessung gibt Aufschluss über die Schwere der Fehlstellungen und trägt damit maßgeblich zur Bestimmung der Therapieoptionen bei.

Wirbelsäulenvermessung bei Rückenschmerzen

Bei lang anhaltenden Rückenschmerzen kann eine Wirbelsäulenvermessung Hinweise auf mögliche Ursachen der Beschwerden liefern. Hierbei interessiert vor allem die Symmetrie der Wirbelsäule allgemein, sowie der einzelnen Wirbelkörper zueinander. Ein vermehrtes Hohlkreuz oder ein ausgeprägter Rundrücken kann z.B. die Ursache für die Schmerzen sein. Auch ein Beckenschiefstand kann auf die Weise entdeckt werden.

Somit kann die Wirbelsäulenvermessung bei der Diagnostik von Rückenschmerzen zur Diagnosefindung beitragen und die zielgerichtete Therapie einleiten.

Wirbelsäulenvermessung bei einer Beinlängendifferenzen

Eine Wirbelsäulenvermessung kann darüber hinaus Aufschluss über eine mögliche Beinlängendifferenz geben. Häufig wirkt sich eine Beinlängendifferenz auf mehrere Bestandteile des Halteapparates des Körpers aus. So kommt es bei einer Beinlängendifferenz nicht selten auch zu einer Schiefstellung der Wirbelsäule. Dies kann zu anhaltenden Beschwerden und Schmerzen im Rücken führen.

Die Auswirkung von Erhöhungen durch Einlagen oder einem gezieltem Muskelaufbautraining können im Verlauf dann mit der Wirbelsäulenvermessung nachgewiesen werden.

Ablauf der Behandlung

Eine Wirbelsäulenvermessung kann auf verschiedene Arten erfolgen. Die konventionelle und schädliche Methode ist die Vermessung der Wirbelsäule anhand eines Röntgenbildes. Hierbei werden die knöchernen Strukturen sichtbar gemacht und die Wirbelkörper, die Schulterblätter sowie der gesamte Beckenaufbau können differenziert betrachtet und vermessen werden.

Darüber hinaus wird die Wirbelsäule auch im Rahmen einer körperlichen Untersuchung mithilfe eines Maßbandes oder bestimmten Messlatten vermessen. Hierbei wird besonders auch auf die Werte in verschiedenen Körperpositionen, wie etwa den Unterschied zwischen dem aufrechten Stand im Vergleich zu dem nach vorne gebeugtem Rücken, analysiert. 

Nicht aber bei Lumedis!

Lumedis bedient sich mittels computergesteuerten Lichtoptiken und Videoaufzeichnungen, die sogenannte Video-Rasterstereographie (VRS), die Größenverhältnisse und Position der Wirbelsäule und der unteren Extremitäten bestimmt. Dabei wird mittels Lichtprojektionen ein Linienraster auf den Körper des Patienten geworfen und anschließend anhand computergesteuerter Analyse der Linienverläufe die Größenverhältnisse und Proportionen vermessen. Es wird ein dreidimensionales Bild des Körpers komplett strahlenfrei erzeugt. Dies entspricht dem neuesten technischen Standard,

Muss ich mich dafür ausziehen?

In der Regel erfolgt die Untersuchung der Wirbelsäule am entkleideten Patienten (bis auf die Unterhose), da Kleidung einen möglichen Fehlstand oder Asymmetrien der Wirbelsäule kaschieren könnte, und diese somit für den Untersucher nicht auffällig werden könnten.

  • Da unser Gerät nicht wie herkömmliche Geräte eine Diaprojektion (Raster) mit 1 cm Linienabstand, sondern mit nur 1 mm Abstand (horizontal / vertikal) erstellt, kann der BH angelassen werden.

Zur genauen Untersuchung der Wirbelsäule gehört auch eine Beurteilung der Position des Beckens. Daher wird die Unterhose für die Untersuchung etwas unterhalb der Lendengrübchen gezogen.

Dauer der Behandlung

Die eigentliche Messung dauert nur wenige Sekunden. In der Regel werden mehrere Messungen in unterschiedlichen Positionen durchgeführt. Somit kann das Vermessen schon mal 5 Minuten dauern.

Da eine Wirbelsäulenvermessung ein ambulantes Untersuchungsverfahren ist, reicht eine einfache Messung nicht aus. Zur Diagnostik mittels Wirbelsäulenvermessung gehören darüber hinaus auch ein ausführliches Anamnesegespräch sowie üblicherweise auch eine körperliche Untersuchung. Im Anschluss der Messung erfolgt ein erneutes Gespräch mit dem Patienten zur Auswertung der Untersuchungsergebnisse sowie der weiteren Therapieplanung.

Überblick:

  • Anamnese
  • Messung
  • Auswertung
  • Therapieplanung

Planen Sie daher bitte eine ganze Zeitstunde ein!

Wie häufig muss man die Wirbelsäulenvermessung wiederholen?

Die Häufigkeit der Wirbelsäulenvermessungen sollte individuell, in Absprache mit dem behandelnden Arzt, bestimmt werden. Wird aufgrund der Erstmessung eine Therapie verordnet, sollte spätestens nach einem halben Jahr eine Nachmessung zur Ergebnisskontrolle durchgeführt werden. 

Im Falle von chronischen Erkrankungen muss eine Wirbelsäulenvermessung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Bei einer vorliegenden Skoliose werden mittels regelmäßiger Wirbelsäulenvermessung der Verlauf der Erkrankung dokumentiert und anhand der Ergebnisse auch der Therapieverlauf und nötige Therapieänderungen analysiert. Auch bei anderen Erkrankungen lassen sich der Verlauf sowie der Therapieerfolg anhand von Wiederholungsmessungen dokumentieren.

In der Regel reicht aber eine Messung im Jahr zur Kontrolle / Verlauf aus.

Welcher Behandlungserfolg ist zu erwarten?

Eine Wirbelsäulenvermessung bietet eine genaue Analyse der Symmetrien, Längen und Größenverhältnisse der einzelnen Bestandteile der Wirbelsäule und unteren Extremitäten. Somit  wird ein Hinweise auf bisher unerkannte Fehlstellungen, Fehlbildungen oder Fehlhaltungen geben.

Durch eine darauffolgende Therapie können frühzeitig Ursachen behoben, und eine Verschlechterung der Symptomatik vorgebeugt werden. Sie werden nicht nur schneller beschwerdefreier sondern auch zukünftig beschwerdeärmer werden.

Wie schmerzhaft ist die Messung?

Lumedis verspricht ihnen:

  • "Sie werden nichts spüren"

Bei der Wirbelsäulenvermessung mittels Lichtoptiken haben Sie keine Beschwerden, da die bildgebenden Verfahren keine Berührung des Körpers erfordern. Es bleiben auch keine nachhaltigen Schäden, aufgrund der strahlenfreien Messung. Bei starken Fehlhaltungen der Wirbelsäule könnte der Untersuchte lediglich Schwierigkeiten haben, bei der Messung aufrecht zu stehen. Aber auch das dürfte für ein paar Sekunden kein Problem darstellen.

Was sind die Risiken?

Bei LumedisKEINE.
Die Wirbelsäulenvermessung mittels Lichtoptik erfolgt strahlenfrei und ist somit auch bei Kindern und in der Schwangerschaft einsetzbar. 

  • Praxen, bei der die Wirbelsäulenvermessung mittels Röntgenaufnahme durchgeführt wird, wird der Körper schädlichen Röntgenstrahlen ausgesetzt.
  • Bei der manuellen körperlichen Untersuchung ist eine gute Kenntnis der Untersuchungsmethoden notwendig, um verlässliche Ergebnisse zu erzielen. Dennoch können aufgrund mangelnder Bildgebung vereinzelte Fehlbildungen oder Fehlhaltungen übersehen werden.

Kann die Wirbelsäulenvermessung mit anderen Messungen kombiniert werden?

Natürlich!
Wir bieten im Bereich der funktionellen Diagnostik folgende Messungen an:

Jede Leistung kann mit jeder kombiniert werden. Selbstverständlich können auch alle 4 Messungen zum optimalen orthopädischen "Ganzkörper-Gesundheits-Check-up" durchgeführt werden.

Kosten- übernimmt das die private Krankenversicherung?

Die Wirbelsäulenvermessung mittels Lichtoptik (Video-Rasterstereographie) zählt zu den zusätzlichen Diagnostikverfahren und wird daher nur von den privaten Krankenkassen übernommen. 

Sie haben Interesse an einer Wirbelsäulenvermessung?

Dann nehmen Sie bitte mit folgendem Link Kontakt zu uns auf: Terminvereinbarung