Termin vereinbaren

Einen Termin bei uns?

Lumedis Frankfurt

Dr. Carmen Heinz
Dr. Franziska Zwecker
Dr. Gerret Hochholz
Dr. Nicolas Gumpert

Fachärzte für Orthopädie

Sven Daum
Facharzt für Anästhesie / Schmerztherapie

Privatpraxis
für Orthopädie, Sportmedizin, ärztliche Osteopathie, Schmerztherapie, Akupunktur und manuelle Medizin

direkt am Kaiserplatz
Kaiserstraße 14/Eingang Kirchnerstraße 2
60311 Frankfurt am Main

Zur Online-Terminvereinbarung
Termin für eine Coronaimpfung

Telefon 069 24753120

Wer bist Du?

Mein Name ist Franziska Zwecker und ich wurde am 26.11.1972 in Frankfurt am Main geboren.
Ich bin in Schmitten, Königstein und Frankfurt zur Schule gegangen und habe in Frankfurt studiert.
Nach dem Studium habe ich mit meinem Mann 10 Jahre in Bochum gelebt und dort an verschiedenen Kliniken meine Facharztausbildung absolviert.
Inzwischen lebe ich mit meinem Mann und meiner Tochter im schönen Oberursel und verbringe gerne Zeit im Taunus und in unserem Garten, hier findet man mich im Moment vor allem beim Holzhacken;)
Ich treibe gerne Sport, neben Laufen und Krafttraining mache ich zur Zeit meine Ausbildung als Yogalehrerin und wenn Schnee liegt, bin ich am liebsten mit meinem Snowboard in den Bergen.
Außerdem lese ich gerne ein gutes Buch und interessiere mich für die Kunstszene.

 

Was hat dich motiviert Medizin zu studieren und danach Facharzt für Orthopädie zu werden?

Medizin studieren wollte ich schon als kleines Mädchen und bin zunächst in der Plastischen Chirurgie gelandet. Hier habe ich auch meine Dissertation über Brustwiederaufbau mittels Eigengewebe geschrieben.
Dies ist bis heute in meiner orthopädischen Tätigkeit sehr hilfreich, da ich viele junge Skoliose Patienten mit Asymmetrien, Hyperplasien mit dem Wunsch zur Mammareduktion oder Frauen nach Ablation berate und behandele.

Durch meine eigene Erfahrung mit Orthopäden nach diversen Sportverletzungen beim Gleitschirmfliegen, Basketball und Kickboxen habe ich mich jedoch entschieden Orthopädin zu werden.
Es gibt ja kaum Frauen auf diesem Fachgebiet und das wollte ich unbedingt ändern!

 

 

Was ist Dir als Ärztin besonders wichtig?

Mir ist die Fachkompetenz besonders wichtig und es ist für mich eine Selbstverständlichkeit, mich immer weiter fortzubilden, um auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu sein.
Dies anzuwenden und weiterzugeben ist meine ärztliche Aufgabe. Meine Patienten stehen dabei im Vordergrund, um mit ihnen gemeinsam das individuelle Behandlungskonzept zu erarbeiten.
In meiner über 20jährigen Erfahrung als Orthopädin weiß ich, dass jeder Mensch etwas anderes erwartet, ob es um die Art der Beschwerdeverbesserung, des angestrebten Leistungsniveaus oder der Funktionalität geht.
Für mich gibt es keine übergestülpten Diagnosen, sondern Dysfunktionen, die im Lebenskontext des Einzelnen behandelt werden müssen.
Dazu gehört für mich auch, die Resilienz zu stärken und wie es in der Osteopathie so schön heißt, Körper, Geist und Seele in Einklang mit ihrer Umgebung zu bringen.

Für mich gibt es keine übergestülpten Diagnosen, sondern Dysfunktionen, die im Lebenskontext des Einzelnen behandelt werden müssen.

Was macht dich als Orthopädin aus?

Die Sportmedizin und die Chirotherapie waren von Anfang an meine große Leidenschaft, bis ich 2018 die Osteopathie für mich entdeckt habe, die mein Behandlungskonzept zur ganzheitlichen Medizin vervollständigt.

Lange hat mich vor allem das Operative fasziniert und ich habe bis zu meiner Tätigkeit als Oberärztin alle klassischen Operationen der orthopädischen Arthroskopie, Endoprothetik, Fußchirurgie und Bandscheibenchirurgie durchgeführt. Zuletzt war ich in einer Schwerpunktklinik für Dreifach-Beckenosteotomien tätig, so dass ich Patienten mit Hüftdysplasien lange begleitet habe. Auf diesen Erfahrungsschatz kann ich bei der Beratung meiner Patienten zurückgreifen, falls sich ein operatives Vorgehen nicht vermeiden lässt.

Nach der Geburt meiner Tochter 2007 habe ich dann ausschließlich konservativ gearbeitet, ich wende täglich chirotherapeutische und osteopathische Techniken an, akute Schmerzsyndrome werden von mir aber natürlich auch mit den klassischen Möglichkeiten der Schmerztherapie, wie gezielten Injektionen, hochwertigen Medikamenten oder Akupunktur behandelt.

Vor allem bin ich aber nicht nur eine Orthopädin mit Zusatzqualifikationen, sondern eine empathische Ärztin, die zuhören kann und ihre eigene Kompetenz nicht überschreitet.

Welche Zusatzqualifikationen hast du?

  • Ärztliche Osteopathie

  • Chirotherapie/manuelle Medizin

  • Akupunktur

  • Sportmedizin

  • Fachkunde Strahlenschutz und Sonographie

  • Neuraltherapeutin

     

Was erwartet den Patienten bei dir?

Medizin auf Augenhöhe, Empathie, Fachkompetenz, Einsatz, Ruhe und Gelassenheit.

Welche Sprachen sprichst du?

deutsch, englisch, französisch

Mitgliedschaften