Termin vereinbaren

Einen Termin bei uns?

Lumedis Frankfurt

Dr. Nicolas Gumpert
Facharzt für Orthopädie

Privatpraxis
für Orthopädie, Sportmedizin, Akupunktur und manuelle Medizin

vom 01.07.19 - 31.07.19
Biebergasse2
60313 Frankfurt,

danach dauerhaft

Kaiserstraße 14 / Kirchnerstraße 2
60311 Frankfurt am Main

Zur Online-Terminvereinbarung

Telefon
069 24753120

Dr. Nicolas Gumpert

Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin, Akupunktur, manuelle Medizin / Chirotherapie

Liebe Leser, liebe Patienten,

ich habe seit dem 30.06.2019 das Orthopadicum Frankfurt verlassen.
Sie finden mich ab dem 01.07.2019 bei Lumedis

Kaiserstraße 14 (Eingang Kirchnerstraße 2)
60311 Frankfurt am Main

Viele Grüße,
Ihr Nicolas Gumpert

Umbau wird nicht fristgerecht fertig!

Liebe Patienten,
unglücklicherweise wird baulich unsere neue Praxis nicht bis zum 01.07.19 fertig.
Daher finden Sie uns mindestens bis zum 31.07.19 in der

Biebergasse 2 (Hauptwache)
60313 Frankfurt

Ich hoffe auf Verständnis!
Leider haben wir auf diesen Umstand keine Einflussmöglichkeiten ;-(

Ihr,
Nicolas Gumpert

Wer bist Du?

Meine Name ist Nicolas Gumpert und ich wurde am 18.06.1974 in Hamm in Nordrhein-Westfalen geboren.
Seit meiner Kindheit bin ich Hesse und im Rhein-Main-Gebiet groß geworden.
Ich bin verheiratet und habe eine Tochter.
Mein Steckenpferd als Facharzt für Orthopädie ist die Sportorthopädie, insbesondere die Behandlung von Sehnenansatzerkrankungen.
In meiner Freizeit liebe ich alle Ballsportspiele. Im Tennis und Golf bin ich selbst aktiv.

Was hat dich motiviert Medizin zu studieren und danach Facharzt für Orthopädie zu werden?

Eigentlich wollte ich wie Dr. Müller-Wohlfahrt mit wallendem Haar auf den Fußballplatz laufen und dem Verletzten mit Eisspray helfen.
Leider habe ich erst im Studium festgestellt, dass es den eigentlichen Sportarzt gar nicht gibt. Daher habe ich mich auf Orthopäde mit Schwerpunkt Sportmedizin konzentriert.
Zum wallenden Haar und dem Eisspray hat es leider nicht gereicht ;-)

Was ist Dir als Arzt besonders wichtig?

Für mich ist es wichtig, dass meine Patienten Ihre Erkrankungen genau verstehen.
Als Behandlungspartner versuche ich gemeinsam Lösungswege für das individuelle Problem zu entwickeln.
Gerade bei komplexen und schwierigen Fragestellungen ist ein umfangreiches Befassen mit der Ursache und Diagnosefindung nötig, um danach eine zielgerichtete Therapie einzuleiten.

Aus meiner Erfahrung können viele auch schwerere Erkrankungen ohne eine Operation gelöst werden.

Was ist eigentlich Dr-Gumpert.de?

Dr-Gumpert.de ist mein großes Hobbyprojekt und eine Herzensangelegenheit von mir.
Ich habe die Homepage 2002 als Assistenzarzt gegründet
Als junger Assistenzarzt wurde ich mit dem Problem konfrontiert, dass eigentlich viel zu wenig Zeit für die Aufklärung der Patienten vor schwierigen und auch für den Patienten psychologisch bedrohlichen Operationen bestand.
Anfangs habe ich nur alle notwendigen Informationen für den Patienten für eine bevorstehende Operation zusammenfassen und in laienverständliche Worte übersetzen wollen. Durch den zunehmenden Erfolg der Seite habe ich immer weitere Themen veröffentlicht und auch viele andere Fachärzte motivieren können für Dr-Gumpert.de zu schreiben.
Dr-Gumpert.de hat inzwischen 10.000 Erkrankungen und Symptome beschrieben.
In den letzten 17 Jahren wurden mehr als 50.000 DIN A4 Seiten medizinischen Inhalts veröffentlicht. Pro Jahr sind es insgesamt mehr als 40 Millionen Leser mit mehr als 100 Millionen aufgerufenen Seiten auf Dr-Gumpert.de.

Weitere Informationen finden Sie unter der Firmenhistorie von Dr-Gumpert.de.

Wie bist du zu den vielen Fernsehauftritten und Experteninterviews gekommen?

Erste Interviewanfragen habe ich zu verschiedenen orthopädischen Themen im Jahr 2006 erhalten und natürlich auch gegeben.
Durch meine Fähigkeit komplizierte medizinische Zusammenhänge in relativ einfachen Worten verständlich für den Patienten darzustellen, bin ich als Interviewpartner attraktiv geworden.
Ab 2008 hatte ich eine “Radiosprechstunde” im hr1 im Rahmen des Profiteams.
Über diesen Weg bin ich beim Fernsehen des Hessischen Rundfunks gelandet. Dort bin ich alle sechs Wochen als Experte für Orthopädie in der Sendung "Hallo Hessen" eingeladen.
Weiterhin drehe ich noch pro Jahr mehrere Beiträge für die Gesundheitsmagazine des Hessischen Rundfunks.
Ich habe auch Gesundheitsbeiträge mit dem ZDF, RTL, Sat1, NTV und Pro7 gedreht.
Daneben habe ich eine regelmäßige Kolumne in der Sportbild zu aktuellen Verletzungen von Sportlern. Aber auch der Welt, dem Fokus oder der dpa habe ich schon Interviews zu verschiedenen orthopädischen Themen gegeben.

Eine Übersicht meiner letzten Beiträge finden Sie hier veröffentlicht.

Was ist dein höchster Bildungsabschluss?

Mein höchster Bildungsabschluss ist die Verleihung des Doktorgrades der Medizin für die Promotionsarbeit: “Funktionale Bedeutung der Proteinkinase C - delta in der Reorganisation der zytoskelettären Architektur humaner Keratinozyten mit dem Prädikat magna cum laude (Note 1).
Mein Urkunde ist hier online einsehbar.

Wo praktizierst du und wann hast du Sprechzeiten?

Die Praxis Lumedis liegt in der Kaiserstraße 14 / Eingang Kirchnerstraße 2 in Frankfurt am Main – fußläufig zur Einkaufsmeile Zeil und zum Bankenviertel.
Weitere Informationen zu unserer Praxis finden Sie unter Praxismerkmale.

Meine Sprechzeiten sind Montag bis Freitag ab 07:30 Uhr; donnerstags fange ich allerdings erst um 12:30 Uhr an. Dies hat den Hintergrund Familienzeit am Morgen und Patienten, die auf einen Abendtermin angewiesen sind, so eine Behandlungsoption zu bieten. Eine klare Win-Win-Situation! ;-)

Welche Erfahrungen konntest du während Studium, Ausbildung und/oder deiner Tätigkeit als praktizierender Arzt sammeln, die du nicht missen möchtest?

Mein Erfahrungsschatz ist über die Jahre natürlich gewachsen. Die Quintessenz daraus ist für mich, dass jeder Patient unterschiedlich ist und – neben Schmerzfreiheit – unterschiedliche Bedürfnisse hat. Darauf versuche ich in jedem einzelnen Fall einzugehen.

Für das private Umfeld nimmt man natürlich auch Einiges mit: ein ausgeprägtes Bewusstsein für (Alltags-)Gefahren, die an jeder Ecke lauern. Sei es auf dem Spielplatz, wenn man mit ihren Kindern rutschende Eltern sieht; im Straßenverkehr waghalsige Überholmanöver der Motoradfahrer; Umgang mit Strom im Haushalt; kaputte Rücken durch falsches Heben …. die Liste ist lang und es gibt eigentlich nichts, das ich nicht schon gesehen habe.

Was macht dich als Arzt aus?

In einem Satz: Ich bin Arzt aus Leidenschaft und hoffe, dass sich jeder von mir gut behandelt fühlt!

Während meiner Sprechstunde ist neben einer fundierten Diagnose für mich wichtig, dass der Patient die Erkrankung verstanden hat und über alle (Be-)handlungsoptionen informiert ist. Gemeinsam soll dann die am erfolgversprechendste Therapie eingeleitet werden.

Nach der Sprechstunde ist für mich dann noch nicht Feierabend. Da geht es mit meinem Herzensprojekt Dr-Gumpert.de, der Beantwortung von Mails meiner Patienten oder Interviews weiter.

Aber hier soll kein falscher Eindruck entstehen: ich bin natürlich nicht nur Arzt, sondern auch Ehemann und Vater. ;-)

Welche Zusatzqualifikationen hast du?

Meine orthopädische Spezialisierung liegt ganz klar im Bereich der sportmedizinischen Erkrankungen des Sehnenansatzes (Tennisarm, Golferellenbogen, Achillessehnenentzündzung, Fersensporn, Kalkschulter, Schienbeinkantensyndrom) der Erkrankungen des Kniegelenks und sowie des Bandscheibenvorfalls.

Zusätzlich bin ich noch in der Akupunktur, der Sportmedizin und der manuellen Medizin / Chirotherapie qualifiziert.

Im Bereich Sportmedizin hat es mir der Bereich Golfmedizin besonders angetan. Ich habe viele Jahre leistungsorientiert Tennis gespielt und verlagere nun den Schwerpunkt auf das Golf spielen.
Gerade im Bereich des Golfsports gibt es leider eklatante Versorgungslücken, da im Verhältnis zu den immer zahlreicher werdenden Golfspielern zu wenige golfspezifische Sportärzte zu Verfügung stehen.
Die hochkomplexen Bewegungsabläufe im Golf erfordern Höchstleistungen an unseren Gelenk- und Bewegungsapparat. Eine erfolgreiche Therapie im Bereich des Golfsports ist daher nur möglich, wenn dem behandelnden Sportarzt alle Bewegungsabläufe bekannt sind (idealerweise sollte er selbst erfolgreiches und technisch sauberes Golf spielen) und die individuellen Begebenheiten des Patienten berücksichtigt können.

Was erwartet den Patienten bei dir?

Ich nehme mir für meinen Patienten die Zeit die es benötigt, um umfassend - und natürlich laienverständlich - aufzuklären. Und da ich mich nicht nur für den Bereich Medizin interessiere, steht für mich der Patient als Mensch im Fokus und so kann es schon durchaus passieren, dass die Behandlung auch in einem persönlichen Gespräch mündet.

Welche Fremdsprachen sprichst du?

Deutsch ist meine Muttersprache.

Englisch im Alltag beginnt mit „Hello, i´m Nico from Germany“ und endet mit „Bye-bye“. Wesentlich einfacher stellt sich für mich eine englische Sprechstunde dar. Die medizinische Terminologie im englischen Fachvokabular beherrsche ich aus dem FF.

Medizin ist für viele eine Fremdsprache – hier bin ich auch ein sehr guter Dolmetscher. ;-)

Welche weiteren Fragen würdest du hier noch gerne beantworten und weshalb?

Damit es für den Leser nicht langweilig wird, ist es vielleicht an der Zeit sich zu verabschieden:
„Ich freue mich, dass Sie bis zu dieser Stelle durchgehalten haben und an meiner Person interessiert sind. Wenn Sie jetzt zu dem Schluss gekommen sind, dass ich der richtige Arzt für Sie bin und Ihnen bei Ihren Beschwerden weiterhelfen kann, dann freue ich mich Sie in der Praxis Lumedis bald begrüßen zu dürfen.
Ihr Nicolas Gumpert."
Hier finden Sie die Terminvereinbarung mit mir!