Termin vereinbaren

Einen Termin bei uns?

Lumedis Frankfurt

Dr. Carmen Heinz
Dr. Franziska Zwecker
Dr. Gerret Hochholz
Dr. Nicolas Gumpert

Fachärzte für Orthopädie

Sven Daum
Facharzt für Anästhesie / Schmerztherapie

Privatpraxis
für Orthopädie, Sportmedizin, ärztliche Osteopathie, Schmerztherapie, Akupunktur und manuelle Medizin

direkt am Kaiserplatz
Kaiserstraße 14/Eingang Kirchnerstraße 2
60311 Frankfurt am Main

Zur Online-Terminvereinbarung
Termin für eine Coronaimpfung

Telefon 069 24753120

Schmerzen am Schlüsselbein

Lumedis - Ihre Schlüsselbeinspezialisten

Die Ursache für Schmerzen am Schlüsselbein ist häufig für Kollegen schwierig zu diagnostizieren.
Um eine Chonifizierung des Schmerzes (Schmerzgedächnis) zu verhindern, sollte daher frühzeitig die bestmöglichsten Maßnahmen ergriffen werden.
Die Frankfurter Schulterspezialisten von Lumedis haben sich auf die Diagnose und Behandlung von Schmerzen am Schlüsselbein spezialisiert.
Wenn Sie eine Beratung durch unsere Schulterspezialisten wünschen, kommen Sie hier zu Ihrem Termin.

Dr. Gerret Hochholz hat diesen Artikel für Sie veröffentlicht.
Dr. Gerret Hochholz ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und Schulterspezialist.
Durch eine ausführliche Diagnostik behandelt er zielgenau die verschiedenen Erkrankungen der Schulter.
Besonders die Detektion verursachender Faktoren ist entscheident für einen dauerhaften Therapieerfolg.
Gerne können Sie sich in einem Termin von Ihm beraten lassen.

 

Definition - Was sind Schmerzen im Schlüsselbein?

Das Schlüsselbein (med. Clvicula) ist gelenkig mit dem Brustbein (med. Sternum) und dem Schulterblatt verbunden und kann durch verschiedene Ursachen schmerzhaft werden.
Schmerzen im Schlüsselbein und dem Schlüsselbeinbereich sind in der Regel Ausdruck für eine zugrundeliegende Erkrankung oder Verletzung, wie beispielsweise :

Aufgrund der Nähe zu den Organen im Brustkorb können sich auch dort entstandene Erkrankungen durch Schmerzen im Schlüsselbein äußern.
Je nach zugrundeliegender Ursache kommen verschiedene Behandlungsmethoden zum Einsatz.
Die Prognose von Schmerzen im Schlüsselbein ist in der Regel gut.
Das Auftreten ist in der Regel einseitig (rechts oder links), selten beidseitig.

Abbildung des Schlüsselbeins

  1. 1. Rippe
  2. Schlüsselbein (rot)
  3. Schulterdach (Acromion)
  4. Rabenschabelfortsatz (Coracoid)

Ursachen

Zu den häufigsten Ursachen für Schmerzen im Schlüsselbein gehören:

Als Folge der Schmerzen am Schlüsselbein entstehen auch Schmerzen im Bereich von Schulter und Hals.

Sie sind unzufrieden mit dem Behandlungsfortschritt, möchten eine 2. Meinung oder es ist gar eine Chronifizierung Ihrer Schmerzen am Schlüsselbein entstanden, dann übernehmen die Frankfurter Schulterspezialisten Ihren Fall gerne!

Begleitende Symptome

Die Art der begleitenden Symptome bei Schmerzen im Schlüsselbein ist von der zugrundeliegenden Ursache abhängig.
Meist kommt es im Rahmen einer Verletzung zur Ausbildung eines Blutergusses, also eines Hämatoms. Dabei treten eine lokale Verfärbung der Haut aufgrund des sich im Abbau befindlichen Bluts und eine Schwellung auf.
Des Weiteren kann es, beispielsweise bei einer Schultereckgelenksprengung, ebenfalls zu einer Schwellung mit Überwärmung und Rötung der gereizten Stelle kommen. Hier treten Schmerzen dann häufig im Schlüsselbein und der Schulter auf. 
Da das Schlüsselbein über ein Gelenk mit dem Brustkorb verbunden ist, kann es bei einer Verletzung auch zu Schmerzen beim Atmen oder sogar Atembeschwerden kommen. In solchen Fällen sollte immer ein Orthopäde zur Abklärung aufgesucht werden.

Verspannungen

Verspannungen können zusammen mit Schmerzen im Schlüsselbein einhergehen und deuten in der Regel daraufhin, dass den Beschwerden eine muskuläre Dysbalance zugrunde liegt.
Der Schultergürtel inklusive der Schlüsselbeine ist durch zahlreiche Muskelgruppen gesichert, die in einem komplexen Zusammenspiel arbeiten und die Beweglichkeit der Arme ermöglichen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es bei:

  • muskulären Schwächen
  • Überlastungen
  • Ungleichgewichten

schnell zu Verspannungen kommt, die sich entsprechend auch mit Schmerzen im Schlüsselbein äußern können.
Ein regelmäßiges kräftigendes Training der Muskulatur rund um Schultern, Nacken und Schlüsselbeine ist daher präventiv zu empfehlen.
Der Schmerzcharakter ist am ehesten stechend.

Lesen Sie weitere Informationen im Artikel Muskelverspannungen im Nacken und Muskelverspannnung.

Lumedis hat sich auf die Analyse von Schmerzen am Schlüsselbein spezialisiert!

Die Spezialisten von Lumedis können Messen wie verspannt die Muskulatur am Schlüsselbein ist und durch gezielte Übungen und Dehnung zur Reduktion der Schmerzen beitragen.
Die verspannte Muskulatur macht häufig Beschwerden in den Bereich der Schulter-Hals-Region.

Abbildung der Anatomie einer Muskelfaser

  1. Muskelbündel
  2. Muskelfaser

vordere Schulterschmerzen und Schmerzen am Schlüsselbein

Schmerzen am Schlüsselbein sind häufig mit vorderen und oberen Schulterschmerzen kombiniert.
Ursächlich hierfür ist, dass das äußere Ende des Schlüsselbeins mit dem Schluterdach (med. Acromion) das sogenannte Schultereck-Gelelenk oder AC-Gelenk bildet.
Bei kombinierten Schmerzen ist an eine Schutlerckgelenksprenung bei einem Unfall oder Schultereckgelenksarthrose zu denke.
Schmerzen an der Schulter sind auch häufig mit Schmerzen Richtung Nacken und Hals kombiniert.
Hier spielt eine verspannte Muskulatur häufig die entscheidende Rolle.

Alle alternativen Ursachen finden Sie unter unserem Artikel vordere Schulterschmerzen.

Kann das auch ein Herzinfarkt sein?

Das Schlüsselbein ist über das Brustbein am knöchernen Bau des gesamten Brustkorbs beteiligt. Daher können sich Erkrankungen der Organe innerhalb des Brustkorbs auch durch Schmerzen im Schlüsselbein äußern.
Beim Herzinfarkt kommt es typischerweise zurAusstrahlung von akuten sogenannten vernichtenden Schmerzen. Zu den Bereichen gehören vor allem die linke Schulter, das Schlüsselbein und der Unterkiefer.
Typpische Anzeichen für einen Herzinfarkt sind eine Kombination aus folgenden Symptomen:

  • Schmerzen im Schlüsselbein,der Schulter und dem Unterkiefer 
  • akutem Vernichtungsschmerz in der Herzgegend
  • Atemnot
  • Angst
  • Schwindel
  • Herzrasen

Davon sollte aber das isolierte Auftreten von Schmerzen im Schlüsselbein abgegrenzt werden, welches sehr ungewöhnlich für einen Herzinfarkt wäre.

Diagnose

Schmerzen im Schlüsselbein selbst sind keine Diagnose, sondern ein Symptom als Ausdruck einer zugrundeliegenden Erkrankung oder Verletzung. Die Diagnose des Auslösers wird daher mithilfe verschiedener diagnostischer Mittel entsprechend gestellt.
Im Gespräch zwischen Orthopäden und Patienten können zunächst die Schmerzen und ihre Umstände, wie der Charakter, der Zeitpunkt des Auftretens und begleitende Symptome, geklärt werden.
Die körperliche Untersuchung dient der weiteren Einschätzung und Abgrenzung von Differentialdiagnosen.
Anschließende bildgebende Verfahren werden, je nach Verdacht, eingesetzt. Wird beispielsweise ein Schlüsselbeinbruch vermutet ist die Anfertigung eines Röntgenbildes entscheidend, bei einer Schultereckgelenksprengung kommt zusätzlich die Ultraschall-Untersuchung zur Anwendung.

Ultraschall

Das Ultraschall bietet eine einfache und schnelle Möglichkeit einen Überblick über die Weichteilstrukturen bei Schmerzen im Schlüsselbein zu erhalten. Dabei kann der Schallkopf ober- und unterhalb des Schlüsselbeins dem Knochenverlauf folgend angesetzt werden.
Des Weiteren können die angrenzende Gelenke zum Brustbein und Schulterblatt beurteilt werden. So können beispielsweise bei Prellungen oder Gelenkreizungen das Ausmaß der Schwellungen dargestellt werden.
Ein weiterer sinnvoller Grund für den Einsatz des Ultraschalls ist die Diagnose bei einer Schultereckgelenksprengung. Hierbei können alle relevanten Weichteilstrukturen an der Schulter gut beurteilt werden.

Röntgenbild

Die Anfertigung eines Röntgenbildes erfolgt bei Schmerzen im Schlüsselbein vor allem beim Verdacht auf einen Schlüsselbeinbruch. Die Röntgen-Untersuchung eignet sich hierfür am besten, da die Knochen gut sichtbar dargestellt und beurteilt werden können.
Bei einer Schultereckgelenksprengung ist das Röntgenbild ebenfalls gut geeignet, da hier das bekannte Klaviertastenphänomen mit abstehendem Schlüsselbein genau beurteilt werden kann.
Da in selteneren Fällen auch Schmerzen im Schlüsselbein ausstrahlendaufgrund von anderen Knochenbrüchen vorkommen können lohnt sich auch stets die Mitbeurteilung folgender Struckturen im Röntgenbild:

  • des Brustbeins
  • des Schulterblatts
  • der Rippen

Röntgenbild eines Schlüsselbeinbruchs (a.p.):

  1. äußeres (laterales) Bruchfragment des Schlüsselbeinbruch
  2. Schlüsselbeinbruch mit erheblicher Fehlstellung, wodurch dieser Bruch zu eienr OP-Indikation wird
  3. inneres (mediales) Bruchfragment des Schlüsselbeinbruch

 

Wann braucht man ein MRT vom Schlüsselbein?

Ein MRT wird nur selten bei Schmerzen im Schlüsselbein gebraucht. In der Regel kommt diese bildgebende Untersuchung vor allem zum Einsatz, wenn die Beschwerden im Schlüsselbein durch eine Erkrankung im Bereich des Schultereckgelenks verursacht werden. Hierzu gehören beispielsweise das Impingement-Syndrom oder eine Bandverletzung der Schulter.
Auch derRiss einer Sehne, beispielsweise der Supraspinatussehne, kann ausstrahlend zu Schmerzen im Schlüsselbein führen und gut im MRT dargestellt werden.
Vor dem Einsatz des MRT sollte stets eine Untersuchung mittels Ultraschall zur Darstellung der Weichteile bei Schmerzen im Schlüsselbein angestrebt werden.

Abbildung einer rechten Schulter von vorne:

  1. Schleimbeutel
  2. lange Bizepssehne
  3. Schlüsselbein
  4. Musculus subscapularis (großer Innenrotator)

Schmerzen am Schlüsselbein nach Situation

Schmerzen am Schlüsselbein nach dem Schlafen

Gelegentlich kann es zu dem Auftreten von Schmerzen im Schlüsselbein nach dem Schlafen kommen. Dies deutet meist auf eine ungesunde Position während des Schlafens hin. Dadurch kommt es bei vielen Menschen zu muskulären Verspannungen, die auch in den Bereich des Schlüsselbeins ausstrahlen und dort zu Beschwerden führen können.
Wenn die Schmerzen nach wenigen Tagen und Veränderung der Schlafposition von selbst wieder verschwinden besteht daher kein Grund zur Sorge.
Liegt begleitend allerdings eine Schwellung im Bereich des Schlüsselbeins vor deutet dies auf eine Prellung des Schlüsselbeins oder andere Verletzung hin und eine orthopädische Abklärung wird empfohlen.

Nach einem Schlüsselbeinbruch

Nach einem Bruch des Schlüsselbeins ist das Auftreten von Schmerzen im Schlüsselbein vollkommen normal. Durch die Verletzung des gut versorgten Knochengewebes und vor allem der Knochenhaut kommt es meist zu stechenden Schmerzen. Oft ist das Schlüsselbein auch druckschmerzhaft und die Betroffenen nehmen eine Schonhaltung zur Entlastung des Knochens ein.
Eine frühzeitige Behandlung ist bei einem Bruch des Schlüsselbeins sehr wichtig und geht mit einer sehr guten Prognose einher.
Die Schmerzen bleiben allerdings meist für mehrere Wochen bestehen bis das Schlüsselbein verheilt ist.
Auch eine Schlüsselbeinprellung kann sehr lange schmerzhaft sein.

Falls Sie einen Schlüsselbeinbruch als Urache Ihrer Schmerzen am Schlüsselbein vermuten, lesen Sie unseren Artikel Schlüsselbeinbruch.

Nach Tattoo

Nach einem Tattoo im Bereich des Schlüsselbeins kann es ebenfalls zum Auftreten von Schmerzen kommen. Dies ist stets individuell von dem Schmerzempfinden des Einzelnen abhängig.
Entgegen vieler Erwartungen wird das Schlüsselbein als Lokalisation für das Stechen eines Tattoos allerdings häufig als schmerzarme Angelegenheit beschrieben. Viele beschreiben das Empfinden während der Tätowierung unterhalb des Schlüsselbeins als weniger schmerzhaft im Vergleich zu oberhalb.
Die Region, die mit größeren Schmerzen einhergeht, ist in der Regel die Achselhöhle. Daher wird beim Anbringen eines Tattoos der Verlauf entlang des Schlüsselbeins mit Endung vor der Achselhöhle empfohlen.

Nach Lokalisation

Schmerzen am Schlüsselbein bein können einseitig (rechts oder links) oder beidseitig auftreten.
Über die Angabe der Lokalisation der Schmerzebn (einseitig (rechts oder links) oder beidseitig) kann ein guter Orthopäde wichtige Rückschlüsse auf die Ursache ziehen.

Einseitig (rechts oder links) oder beidseitig

Einseitge Schmerzen am Schlüsselbein - unabhängig ob rechts oder links - haben meist unfallbedingte Ursachen (Schultereckgelenkspregung, Schlüsselbeinbruch etc., ACG-Arthrose, Arthrose am Schlüsselbein-Brustbein-Gelenk).
Bei beidseitigen Schmerzen am Schlüsselbein ist an ein Tietze-Syndrom oder eine rheuamtische Grunderkrankung zu denken.
Auch eine reaktive Arthritis ist in Erwägung zu ziehen.

Schmerzen am Schlüsselbein und am Brustbein

Treten Schmerzen im Schlüsselbein am Übergang zum Brustbein auf deutet dies auf eine Reizung des dortigen Gelenks, des sogenannten Sternoclaviculargelenks, hin.
Die dort am häufigsten auftretende Verletzung bzw. Erkrankung ist die Arthrose des Brustbein-Schlüsselbeingelenks (Sternoclaviculargelenk).
Diese geht typischerweise mit Schmerzen an der entsprechenden Stelle einher, die vor allem beim Atmen, Husten, Niesen und morgens auftreten. Da bei der Bewegung der Arme der gesamte Schultergürtle mit beansprucht wird kommt es auch hierbei meist zu Schmerzen im Bereich des Sternoclaviculargelenks.
Eine zeitnahe orthopädische Abklärung beim Vorliegen dieser Beschwerden verhindert das Fortschreiten des Gelenkverschleiß und verbessert entscheidend die Prognose.

Weiterhin ist an ein sogenanntes Tietze Syndrom zu denken. Bei einem Tietze Syndrom entzündet sich der Knorpel nahe am Brustbein und verursacht entsprechende Beschwerden.
Bei einem Tietze Syndrom entstehen ebenfalls brustbeinnahe Schmerzen in der Nähe des Schlüsselbeins. Weitere Informationen zu den Symptomen eines Tietze-Syndroms finden Sie hier

Abbildung eines Tietzesyndroms (besonders ist das Brustbein-Rippengelenk der 2. und 3. Rippe betroffen oder der Schwertfortsatz des Brustbeins)

  1. Schlüsselbein (Clavicula)
  2. 2. Brustbein-Rippengelenk (Tietze-Syndrom)
  3. 3. 2. Brustbein-Rippengelenk (Tietze-Syndrom)
  4. Schwertfortsatz (Tietze-Syndrom)

Schmerzen am Schlüsselbein und im AC-Gelenk (Schultereckgelenk)

Beim Auftreten von Schmerzen im Schlüsselbein am Übergang zum Schulterblatt liegt in aller Regel eine Verletzung oder Erkrankung des sich dort befindlichen Gelenks, des sogenannten Acromioclaviculargelenks, kurz AC-Gelenk oder Schulterckgelenk genannt, vor. Hier werden verschiedene Mechanismen der Verletzung unterschieden, die die Schädigung von Bändern und Muskeln sowie die Verschiebung des Schlüsselbeins umfassen.
Eine Schädigung des AC-Gelenks kann aufgrund der zahlreichen dort verlaufenden Strukturen sehr komplex sein und sollte stets durch einen spezialisierten Orthopäden für die Schulter betreut werden.

Nähere Informationen zum AC-Gelenk finden sie unter unserem Artikel AC-Gelenksarthrose.

Schmerzen unter dem Schlüsselbein

Schmerzen unter dem Schlüsselbein können auf ein Problem von der 

  • Lungenspitze / Lungenfell
    typisches Symptom sind stechende Schmerzen beim Atmen
  • Schmerzen vom M. subclavius (einem Muskel unter dem Schlüsselbein, oberhalb der 1. Rippe)
  • fortgeleitete Schmerzen vom Zwerchfell (z.B. Zwerchfellhochstand/Zwerchfellhochstand)
    auch hier sind häufig Schmerzen beim Atmen vorhanden

sein.

Behandlung/Therapie

Die Behandlung von Schmerzen im Schlüsselbein umfasst zahlreiche verschiedene Methoden, die in Abhängigkeit von der zugrundeliegenden Ursache sowie dem Beschwerdeausmaß zum Einsatz kommen.

Bei akuten Schmerzen im Schlüsselbein empfiehlt sich eine vorübergehende Ruhigstellung und Schonung der betroffenen Region. Liegt ein Schlüsselbeinbruch vor wird diese Schonung mithilfe eines Verbandes bzw. einer Bandage aufrechterhalten. Dabei kommt meist der sogenannte Gilchrist-Verband zum Einsatz, der in der Regel für ca. einen Monat getragen werden sollte.
Die Schmerzen können außerdem durch die vorübergehende Einnahme von Schmerzmitteln, wie Ibuprofen, gelindert werden. Lokal können die Beschwerden auch durch das Auftragen einer schmerzlindernden Salbe, beispielsweise Voltaren, bekämpft werden.
Nach einer entsprechenden Ruhigstellung ist der muskuläre Wiederaufbau für die Rehabilitation und Prävention sehr wichtig. Hierbei kommt häufig das Kinesiotaping zum Einsatz, bei dem Tapes unter leichtem Zug angebracht werden und die Durchblutung der Muskulatur fördern können.
Des Weiteren kann bei langfristigen Schmerzen die Akupunktur eingesetzt werden.
Operative Verfahren kommen bei Schmerzen im Schlüsselbein eher selten und nur unter strenger Indikationsstellung, beispielsweise bei einem komplizierten Schlüsselbeinbruch, zur Anwendung.

Kinesiotaping

Das Kinesiotaping ist ein wichtiges therapeutisches Mittel beim Vorliegen von Schmerzen im Schlüsselbein.
Im Anschluss an die oft vorübergehende notwendige Schonung des Schlüsselbein findet das Auftragen der Tapes Anwendung, um die Muskeln des Schultergürtels zu unterstützen.
Dabei kommen zahlreiche verschiedene Arten zum Anbringen der Tapes zum Einsatz. Eine häufige Weise des Anbringens ist die Nutzung von zwei langen Kinesiotapes, die parallel zum Schlüsselbein unter leichtem Zug angebracht werden und sich am Ende des Schlüsselbeins im Bereich der Schulter treffen.

Dauer

Da Schmerzen im Schlüsselbein durch zahlreiche verschiedene Ursachen ausgelöst werden können kann keine allgemeine Aussage zur Dauer der Beschwerden getroffen werden.
Beim Vorliegen eines Schlüsselbeinbruchs beträgt die Dauer der Heilung des Knochenbruchs mit entsprechender Behandlung in der Regel drei bis fünf Wochen.
Die Schmerzen können allerdings noch darüber hinaus bestehen, sie sind häufig vom Ausmaß der Verletzung und der muskulären Stabilität entlang des Schlüsselbeins abhängig. Kompliziertere Verletzungen des Schultereckgelenks oder das Vorliegen einer Arthrose führen häufig zu länger andauernden Schmerzen.

Rehabilitation und Prävention

Wann darf ich wieder Sport machen?

Wann nach Schmerzen im Schlüsselbein wieder Sport gemacht werden darf hängt von der zugrundeliegenden Ursache der Beschwerden ab.
Bei einem Schlüsselbeinbruch beträgt die empfohlene Dauer bis zur Wiederaufnahme der sportlichen Aktivitäten meist zwei Monate.
Bei komplexeren Verletzungen kann dies allerdings auch deutlich variieren.
Liegt hingegen eine muskuläre Dysbalance als Auslöser der Schmerzen zugrunde ist der frühzeitige Sport in Form von kontrollierten Kräftigungsübungen für die Regeneration und den Verlauf entscheidend.

Gerne helfen Ihnen die Sportorthopäden und Sportwissenschaftler von Lumedis so schnell wie möglich wieder zurück in den Sport (back to sports) zu kommen.

Unsere Schulterspezialisten

Wir beraten Sie gerne in unserer Schultersprechstunde!