Termin vereinbaren

Einen Termin bei uns?

Lumedis Frankfurt

Dr. Gerret Hochholz
Dr. Nicolas Gumpert

Fachärzte für Orthopädie

Privatpraxis
für Orthopädie, Sportmedizin, Akupunktur und manuelle Medizin

direkt am Kaiserplatz
​​​​​​​Kaiserstraße 14 / Eingang Kirchnerstraße 2
60311 Frankfurt am Main

Zur Online-Terminvereinbarung

Telefon
069 24753120

EMG-Elektromyografie

In unserer orthopädischen Praxis ist die Oberflächen-EMG-Messung eine unerlässliche, valide Methode zur Darstellung des Muskeltonus.

"Keine andere Messung kann ihnen live und synchron ihre Beschwerden aufzeigen und die Lösung präsentieren".

Dieser Artikel wurde durch Mario Habersack veröffentlicht.
Mario Habersack ist diplomierter Sportwissenschaftler und Leiter der sportwissenschaftlichen Abteilung bei Lumedis.
Aufgrund seiner Expertise steht er regelmäßig als Interviewpartner der Bild-Zeitung oder auch der "triathlon-szene" in TV-Sendungen zu Verfügung.

Mehr zu seiner Person finden Sie unter Mario Habersack.

Definition - Was ist ein EMG?

Die Elektromyographie (EMG) ist ein diagnostisches Verfahren zur Bestimmung von Erkrankungen der Muskulatur und dessen Nerven (Myo- und Neuropathie).

Über Oberflächenelektroden an der Haut wird die elektrische Muskelaktivität (Muskeltonus) erfasst und mittels standardisierter Messsequenz auf einem Computer dargestellt.

Sie dient in bei Lumedis als Standardverfahren zur Beurteilung der Muskelfunktion. Im Gegensatz zur Nadel-Elektromyographie, werden keine Nadel in die Haut gestochen, sondern nur Elektroden oberflächlich aufgeklebt. Muskelaktivitäten können somit auch in der Bewegung gemessen werden.

Indikationen / Gründe für eine Behandlung mittels EMG

Wir verwenden unsere EMG-Messung standardgemäß bei Schmerzzuständen der Muskulatur sowie als Eingangsdiagnostik und Verlaufskontrolle. Indikationen dafür sind:

  • Muskulare Dysbalancen
  • Verspannungen (besonders im Schulter-Nackenbereich)
  • Myogelosen (Muskelverhärtung)
  • Kontraktions- und funktionelle Defizite
  • Tennisarm
  • Golferellenbogen
  • Rückenschmerzen
  • CMD (craniomandibuläre Dysfunktion)
  • Muskelbeschwerden der unteren Extremitäten
  • Achillessehnenbeschwerden

EMG bei Muskelverspannungen

Unser EMG erfasst, dank höchster Präzision, verspannte und abgeschwächte Muskelbereiche. Der bestehende Muskeltonus kann also mittels bipolarer Oberflächenelektrode im Ruhezustand als auch bei maximaler Kontraktion erfasst werden.

Bei Menschen mit einer  Muskelverspannungen (Muskelhartspann) zeichnet sich deutlich eine zu starke Aktivität des betroffenen Muskels ab. Was aber viel wichtiger ist, ist die Aktivität des Muskels live abzustellen. Dies bedeutet, Sie werden aufgefordert bestimmte Muskelgruppen zu aktivieren und können direkt live am Computer sehen wie der verspannte Muskel seinen Aktivität senkt, also nicht mehr so stark angespannt wird. Diese Methode nennt man auch Biofeedback (visuelle Rückmeldung).

Aufgrund dieser Erkenntnis erstellen wir ihnen einen Trainingsplan, welcher die Muskulatur trainiert die den Muskeltonus des verspannten Muskels senkt. Gegebenenfalls detonisieren wir den verspannten Muskel zusätzlich mittels Akupunktur, Kinesiotape etc…

Was ist ein Biofeedback mit dem EMG

Mittels einer Biofeedback-Software erhalten Sie direkt visuelle Rückschlüsse über ihre Aktivität des Muskels während der Bewegung.

Stellen Sie sich einfach vor, Sie sehen ihr Skelett auf einem Monitor und alles was Sie machen, macht auch das Skelett auf dem Bildschirm zeitlich synchron. Nur sehen Sie bei uns nicht ihr Skelett auf dem Bildschirm, sondern Kurven des Muskels synchron zu ihrer Haltung / Bewegung.

Durch das Biofeedback können Sie am eigenen Leib sehen, wie ihr Muskel im Ruhezustand zum Beispiel zu stark sich anspannt und wie sich in einer physiologisch korrekten Bewegung / Haltung dieser entspannt.

Unsere Aufgabe ist es nun, ihnen zu vermitteln wie Sie es schaffen diesen Muskel dauerhaft zu detonisieren (entspannen).

Ablauf der Behandlung

Nach eingehender Anamnese werden die Elektroden auf die jeweilige Muskulatur geklebt. Anschließend werden folgende Messungen durchgeführt:

  • Ruhetonusmessung: Abgleich mit Referenzdaten sowie mit der Gegenseite
  • Max. isometrische Kontraktion: Abgleich mit der Gegenseite (eventuelle Ansteuerungsdefizite sichtbar machen)
  • Funktionelle Test: koordinative Defizite sichtbar machen

Nach den Messungen erfolgt die Auswertung mit anschließender Therapieplanung und Demonstration der Trainingsübungen.

Dauer der Behandlung

Eine EMG-Messung bei Lumedis beinhaltet folgende Punkte:

  • Anamnese
  • ca. 3 Messungen
  • Auswertung
  • Therapieplanung und Demonstration

Die eigentliche Messung dauert zwar nur wenige Sekunden, um allerdings den Nutzen, also den Benefit aus der Messung ziehen zu können, nehmen Sie sich bitte ca. 1 Zeitstunde dafür frei.

Wie häufig muss man das wiederholen?

Wir bei Lumedis nutzen die EMG-Messung standardgemäß bei Schmerzzuständen der Muskulatur sowie als Eingangsdiagnostik und Verlaufskontrolle. Daher empfiehlt sich eine Verlaufsmessung nach ca 3 Monaten. Eine Kontrollmessung nach weiteren 3 monaten, um ggf. den Trainingsplan umzustellen.

Befinden Sie sich danach in einem schmerzfreien Zustand, ist eine weitere EMG-Messung medizinisch nicht mehr notwendig.

Welcher Behandlungserfolg ist zu erwarten?

Aufgrund der visuellen Darstellung der Muskelaktivität mit dem Abgleich der Gegenseite und den Referenzwerten sowie dem Biofeedback, beginnt die Heilung schon vor Ort bei uns in der Praxis.

Ihnen wird durch einfache Haltungen direkt deutlich, warum Sie die Beschwerden haben. Nur wer das Problem und die Ursache versteht, kann sich auch selbst therapieren.Und genau das ist unser Ziel.

"Sie sollen es verstehen, warum Sie sich selbst helfen können. Wir ebnen ihnen nur den Weg zum Erfolg."

Der Behandlungserfolg bleibt also nicht aus. Zusätzlich zu der aktiven Therapie, können wir falls Notwendig noch weitere Therapien anwenden. Dazu zählt z.B.

Wie schmerzhaft ist das?

Auch bei diesem diagnostischen Verfahren verspricht ihnen Lumedis keine Schmerzen durch die Elektroden zu verspüren.

Eine maximale isometrische Kontraktion während der messung kann für den Einen oder Anderen schon etwas ungewohnt sein, ist aber nicht schmerzhaft.

Was sind die Risiken?

Es bestehen keinerlei Risiken bei einer EMG-Messung.

Sie werden weder Nadeln noch schädlicher Strahlung ausgesetzt. Es fliest auch kein Strom durch ihren Körper bei der EMG-Messung. Somit ist die Messung für Kinder und Schwangere auch geeignet.

Kosten - Übernimmt das die private Krankenversicherung

Abgerechnet wird über die GOÄ, d.h. ihre private Krankenversicherung übernimmt in der Regel die kompletten Kosten der Analyse.

Kann die EMG-Messung mit anderen Messungen kombiniert werden?

Natürlich!
Wir bieten im Bereich der funktionellen Diagnostik folgende Messungen an:

Jede Leistung kann mit jeder kombiniert werden. Selbstverständlich können auch alle 4 Messungen zum optimalen orthopädischen "Ganzkörper-Gesundheits-Check-up" durchgeführt werden.