Einen Termin bei uns?

Lumedis Frankfurt

Dr. Nicolas Gumpert
Facharzt für Orthopädie

Privatpraxis für Orthopädie, Sportmedizin, Akupunktur und manuelle Medizin

Kaiserstraße 14 / Kirchnerstraße 2
60311 Frankfurt am Main

Zur Online-Terminvereinbarung

Telefon
069 24753120

Dauer eines Bänderrisses am Sprunggelenk / Knöchel

Eine Bänderriss am Sprunggelenk ist meist eine sehr schmerzhafte, aber meist harmlose Erkrankung, die sehr häufig in der Orthopädie vorkommt.
Trotzdem bedarf es immer einer optimalen Behandlung, um Folgeschäden wie z.B. eine Sprunggelenksinstabilität zu vermeiden.
Gerne beraten Sie unsere Fußspezialisten. Hier finden Sie unsere Terminvereinbarung.

Dieser Artikel wurde durch Dr. Nicolas Gumpert veröffentlicht.
Dr. Nicolas Gumpert ist Facharzt für Orthopädie ist regelmäßig als Gast im Hessischen Rundfunk eingeladen.
Daneben steht er vielen Printmedien wie Welt, Sportbild, DPA regelmäßig als Interviewpartner zu Verfügung.
Weiterhin betreibt er mit Dr-Gumpert.de ein Informationsportal für laienverständliche Medizin mit mehr als 100 Millionen Seitenabrufen pro Jahr.

Wie lange dauer die gesamte Heilung eines Bänderrisses?

Wie lange die gesamte Heilung eines Bänderrisses andauert, kann man leider nicht präzise, da dies von verschiedenen Faktoren abhängt.
Die dauer hängt von folgenden Faktoren ab:

  • einmal von der Anzahl der gerissenen Bänder
  • des Weiteren von der Art und dem Schweregrad der Bandverletzung
    sowie
  • von dem Alter des Patienten.

Allgemein kann man sagen, dass ein Bänderriss in der Regel folgenlos ausheilt. Je weniger Bänder betroffen sind, je leichter die Verletzung und je jünger der Patient“, desto kürzer ist folglich auch die Abheilungsdauer.

Dauer der Schmerzen

Wie lange die Schmerzen bei einem Bänderriss am Sprunggelenk andauern, ist individuell unterschiedlich.
In den meisten Fällen klingen diese aber nach ein paar Tagen wieder ab.
Mithilfe von

  • Schmerzmitteln
  • Salbenverbänden
    und
  • der Verwendung von Kühlakkus können die Schmerzen erträglicher gemacht werden.

Zudem helfen sie durch ihre antientzündliche und abschwellende Wirkung auch dabei, den Heilungsverlauf zu unterstützen.

Dauer der Unterarmgehstützen

Zusätzlich zu der verschriebenen Stabilisierungsschiene für das Sprunggelenk bekommt der Patient ebenfalls Unterarmgehstützen verschrieben. Diese sollen optimalerweise in der Anfangszeit mitbenutzt werden, damit der Fuß nicht oder nur teilweise belastet wird.

Wie lange die Unterarmgehstützen genau benutzt werden müssen, ist schwer zu sagen, da jeder Patient eine individuelle Schmerz und Belastungsgrenze hat.
Jedoch ist es so, dass wenn „normales“ Gehen wieder möglich ist und es keine Schmerzen mehr im verletzten Gelenk bereitet, der Patient die Unterarmgehstützen wieder weglassen kann.
Grundsätzlich sollten Unterarmgehstützen nur so kurz wie möglich verwendet werden.

Dauer einer Krankschreibung

Wie lange ein Patient krankgeschrieben werden muss, hängt von

  • der Schwere des Bänderrisses
  • dem Weg zur Arbeit
    und
  • von den Arbeitsbedingungen am Arbeitsplatz ab.

Handelt es sich bei der Arbeit um eine sitzende Tätigkeit, bei dieser der Patient regelmäßig die Möglichkeit hat sich auszuruhen und den Fuß zu entlasten, darf er schon wenige Tage nach dem Unfall wieder arbeiten gehen. Es wird eine Krankmeldung individuell über wenige Tage ausgestellt.
Kommt der Patient jedoch einem Beruf mit körperlicher Betätigung nach, so ist Acht zu geben. Es darf trotz der Stabilisierungsschiene und den Unterarmgehstützen zu keiner Überbelastung des Sprunggelenkes kommen. Schnelle und abrupte Bewegungen sind im Sinne der Abheilung zu vermeiden. Außerdem muss bei der beruflichen Tätigkeit sichergestellt sein, dass der Patient selbst entscheiden kann, wie stark er den Fuß belasten möchte. Folglich wird bei einer beruflichen Tätigkeit mit leichter körperlicher Anstrengung eine Krankmeldung von drei bis vier Wochen ausgestellt.

Eine Verlängerung der Krankmeldung ist jederzeit möglich, wenn dies für die Abheilung des Bänderrisses förderlich ist. Da der Patient nun aufgrund des Bänderrisses in der nächsten Zeit kein Auto mehr fahren kann, ist abzuwägen, ob er die Möglichkeit hat, auf öffentliche Hilfsmittel zurückzugreifen oder Heimarbeit zu leisten.
Ist dies nicht der Fall oder geht dies mit einer erhöhten körperlichen Belastung einher, so gibt es auch hier die Möglichkeit einer längeren Krankschreibung.

Dauer bis ich wieder Sport machen kann

Damit die Bänder nach einem Abriss möglichst gut abheilen können, ist es sehr wichtig, diese in den ersten 6 Wochen zu entlasten und zu schonen.
Bei der konservativen Therapie geschieht das mit Hilfe einer Bandage/Sprunggelenksorthese, die den Fuß stabilisiert. In dieser Zeit sollte der Fuß immer nur soweit belastet werden, dass es zu keinen Schmerzen kommt.
Frühzeitige angepasste Bewegungen wie z.B. langsames Gehen, hilft Muskelabbau zu vermeiden und ist erwünscht.
Auf Sport muss jedoch erst einmal verzichtet werden, da zügige Bewegungen und ein schnelles Abbremsen des Fußes in der frühen Abheilungsphase unterlassen werden sollten durch die zu hohe Belastung für die Bänder
Nach der operativen Therapie (die allerdings sehr selten nötig ist) werden nach 6 Wochen die operativen Hilfsmittel wie Schrauben entfernt und somit ist Sport erst nach 3 Monaten möglich. Wie schnell der Sport tatsächlich wieder aufgenommen werden kann, ist außerdem von den individuellen Voraussetzungen des Patienten abhängig und von der Art des Sports, den der Patient betreibt.
In der Regel kann man sagen, dass der Sport somit nach sechs bis zwölf Wochen wieder aufgenommen, und das Sprunggelenk wieder voll belastet werden kann. Bei schlechten Heilungsverläufen kann es auch länger dauern.

Was kann ich tun, um die Heilungsdauer zu verkürzen?

Um die Heilungsdauer zu verkürzen ist es sehr wichtig, dass der Patient sein Sprunggelenk zu Beginn schont und entlastet.
Eine frühzeitige Mobilisierung und regelmäßige Krankengymnastik sind ratsam, um frühzeitigem Muskelabbau gegen zu steuern und das Gelenk wieder voll beweglich zu machen.
Zur Unterstützung des Bandapparates nach Abheilung wird noch eine Bandage, vor allem beim Sport oder bei einer besonders hohen Beanspruchung des Gelenks bzw. der Bänder empfohlen, damit eine ausreichende Stabilität gewährleistet wird.

Weiterführende Informationen

Für Sie passende Themen