Termin vereinbaren

Einen Termin bei uns?

Lumedis Frankfurt

PD Dr. Elke Maurer
Dr. Carmen Heinz
Dr. Franziska Zwecker
Dr. Bela Braag
Axel Lust

Dr. Nicolas Gumpert
Fachärzte für Orthopädie


Privatpraxis
für Orthopädie, Sportmedizin, ärztliche Osteopathie, Akupunktur und manuelle Medizin

direkt am Kaiserplatz
Kaiserstraße 14/Eingang Kirchnerstraße 2
60311 Frankfurt am Main

Zur Online-Terminvereinbarung
Telefon 069 24753120

Tendovaginitis de Quervain

Lumedis - Ihre Handspezialisten

Die Tendovaginitis de Quervain - eine Sehnenscheidenentzündung im Daumen - sollte optimal behandelt werden, um Folgeschäden und lange Ausfallzeiten zu verhindern. Die Orthopäden von Lumedis in Frankfurt helfen Ihnen mit ihrer großen Erfahrung in der Diagnostik und konservativen Behandlung von einer Tendovaginitis de Quervain gerne weiter! Hier kommen Sie zu Ihrem Wunschtermin.

Dieser Artikel wurde zuletzt durch Dr. Franziska Zwecker überarbeitet.
Sie ist eine ausgewiesene Handspezialistin.

Dr. Franziska Zwecker ist eine Fachärztin für Orthopädie und hat sich auf die nichtoperative (also konservative) Behandlung von Erkrankungen der Hand spezialisiert.
In diesem Bereich behandelt Dr. Zwecker seit vielen Jahren mit seiner großen Erfahrung.

Gerne berät Sie Frau Dr. Zwecker, was man in Ihrem Fall am "Besten" tun kann.

Was ist eine Tendovaginitis de Quervain?

Eine Tendovaginitis de Quervain ist eine entzündliche Erkrankung der Sehnen und Sehnenscheiden im Daumenbereich. Sie tritt auf, wenn die Sehnen des Daumens (Abductor pollicis longus und Extensor pollicis brevis) und die sie umgebende Sehnenscheide entzündet sind. 

Ursachen

Die Ursachen für eine Tendovaginitis de Quervain können sein:

  • Überbeanspruchung oder wiederholte Bewegungen der Hand und des Daumens, insbesondere bei Aktivitäten, die eine Kombination von Daumenabduktion und Handgelenksextension erfordern (z.B. häufiges Heben schwerer Gegenstände, Gartenarbeit, Sportarten wie Tennis oder Golf)
  • Verletzungen oder Trauma im Bereich des Daumens oder des Handgelenks
  • Hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft oder Stillzeit, die zu einer Schwellung der Sehnenscheiden führen können

An diesen Symptomen erkennen sie eine Tendovaginitis de Quervain

Die Symptome einer Tendovaginitis de Quervain können Schmerzen und Empfindlichkeit im Daumenbereich, die sich oft entlang des Handgelenks bis zum Unterarm ausbreiten, sein. Hinzukommend tritt auch oft Schwellung und Verdickung der Sehnenscheiden im Daumenbereich auf. Zudem kann es auch zu Schwierigkeiten beim Greifen, Festhalten oder Drehen von Gegenständen, insbesondere wenn der Daumen gegen die Handfläche gedrückt oder weggestreckt wird, kommen.

So fühlen sich die Schmerzen bei einer Tendovaginitis de Quervain an

Schmerzen und Schwellung an dem daumenseitigen (inneren) Handrücken/Handoberseite können auf eine Tendovaginitis de Quervain hindeuten. Die Schmerzen können sich stechend oder ziehend anfühlen und können mit Bewegung oder Druck auf den Daumen oder das Handgelenk zunehmen. Die Schmerzen treten meist plötzlich auf und sind anhaltend oder intermittierend.

Diagnose

Die Diagnose einer Tendovaginitis de Quervain kann in der Regel anhand der klinischen Symptome und einer körperlichen Untersuchung gestellt werden. Bildgebende Verfahren wie Ultraschall oder Röntgenbilder können verwendet werden, um andere mögliche Ursachen für die Symptome auszuschließen.

Ultraschall

Bei der Tendovaginitis de Quervain kann ein Ultraschallbild helfen, die Schwellung und Entzündung der Sehne zu visualisieren. Die Ultraschallmethode hat den Vorteil, dass sie einfach durchzuführen und vollkommen schmerzfrei ist. 

Röntgenbild

Bei der Tendovaginitis de Quervain ist ein Röntgenbild in der Regel nicht die primäre Untersuchungsmethode, da es hauptsächlich zur Beurteilung der Knochenstruktur verwendet wird. Die Diagnose einer Tendovaginitis de Quervain basiert in erster Linie auf den klinischen Symptomen und den Untersuchungsbefunden. Allerdings kann ein Röntgenbild hilfreich sein, um andere mögliche Ursachen für die Finger- oder Handbeschwerden auszuschließen, wie beispielsweise:

Röntgenbild der Hand mit Daumenbruch

  1. Fraktur der Grundgliedbasis des Daumens
  2. Daumensattelgelenk mit dem Vieleckbein (Os trapezium)
  3. Daumengrundglied

Wann braucht man ein MRT des Handgelenks?

Ein MRT vom Handgelenk wird in der Regel dann durchgeführt, wenn die Diagnose unsicher ist, andere Ursachen für die Symptome vermutet werden oder eine genauere Beurteilung der Weichteile oder des Knochengewebes erforderlich ist.

In den Bildern unten sehen Sie eine MRT und Röntgenbild des gleichen Patienten mit einer Fraktur des Mondbeins.
Das Röntgenbild sieht auf den ersten Blick unauffällig auf.
MRT Bild darunter erkennt man den kräftigen bone bruise im Bereich des Mondbeins als Hinweis auf eine unverschobene Fraktur im Os lunatum.

  1. Kahnbein (Os scaphoideum/naviculare)
  2. Monbein (Os lunatum - im MRT mit bone bruise)
  3. Dreiecksbein (Os triquetrum)
  4. Erbesenbein (Os pisiforme - im MRT wegen der Schnittebene nicht zu sehen)
  5. Kopfbein (Os capitatum)
  6. Hakenbein (Os Hamatum)

Behandlung / Therapie

Die Behandlung und Therapie einer Tendovaginitis de Quervain umfasst:

  •  Ruhe und Vermeidung belastender Tätigkeiten für den Daumen und das Handgelenk
  •  das Anlegen einer Bandage oder Schiene
  • Tape für den Daumen
  •  lokale Injektion von entzündungshemmenden Medikamenten (Kortikosteroiden) in das erste Sehnenfach, um Schmerzen und Entzündungen zu reduzieren
  • bei anhaltenden Symptomen, die auf konservative Maßnahmen nicht ansprechen: eine Operation kann nötig werden, um die Sehnenscheiden zu öffnen und den Druck zu entlasten

Bandagen für den Daumen

Bandagen können verwendet werden, um den Daumen zu stabilisieren und zu entlasten. Sie bieten Unterstützung und können dabei helfen, die Belastung der entzündeten Sehnen zu reduzieren. Die Bandage sollte eng genug sitzen, um eine ausreichende Stabilisierung zu bieten, aber gleichzeitig nicht zu eng sein, um die Durchblutung nicht einzuschränken.

Tape

Das Tapen des Daumens kann ebenfalls zur Stabilisierung beitragen. Durch das Anlegen von speziellen Tape-Techniken wird der Daumen in einer günstigen Position gehalten und die Belastung der Sehnen reduziert. Das Tape sollte von einem Physiotherapeuten oder Orthopäden angelegt werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Cortison-Spritze in das 1. Daumenfach

In einigen Fällen kann eine entzündungshemmende Cortison-Spritze in das 1. Sehnenfach verabreicht werden. Das Cortison reduziert die Entzündung und kann Schmerzen lindern. Die Injektion wird von einem Arzt durchgeführt und kann eine vorübergehende Linderung der Symptome bewirken.

Wann braucht man eine OP?

Eine Operation wird in der Regel nur dann in Betracht gezogen, wenn konservative Behandlungsmethoden keine ausreichende Besserung bringen. Bei schweren oder chronischen Fällen von Tendovaginitis de Quervain kann eine Operation erwogen werden.

Bei dem Eingriff werden die Sehnenscheiden eröffnet, um den Druck auf die Sehnen zu reduzieren und die Entzündung zu lindern. Die Entscheidung für eine Operation wird individuell getroffen und hängt von der Schwere der Erkrankung, dem Ansprechen auf konservative Behandlungen und anderen Faktoren ab. Es ist wichtig zu beachten, dass eine konservative Behandlung in den meisten Fällen ausreichend ist, um die Symptome der Tendovaginitis de Quervain zu lindern.

Diese Übungen können bei einer Tendovaginitis de Quervain helfen


1. Daumenstreckung und -beugung: Legen Sie Ihre Handfläche flach auf einen Tisch oder eine ebene Oberfläche. Bewegen Sie Ihren Daumen abwechselnd nach oben (Streckung) und nach unten (Beugung). Wiederholen Sie diese Bewegung etwa 10-15 Mal auf jeder Seite.

2. Faust öffnen und schließen: Beginnen Sie mit einer entspannten Hand. Ballen Sie dann Ihre Hand zur Faust und öffnen Sie sie wieder. Führen Sie diese Bewegung langsam und kontrolliert aus und wiederholen Sie sie etwa 10-15 Mal.

3. Fingerdehnung: Strecken Sie Ihre Finger einzeln aus und halten Sie sie für einige Sekunden in dieser Position. Gehen Sie dann zur nächsten Finger aus und wiederholen Sie die Dehnung für jeden Finger. Wiederholen Sie dies mehrmals für jeden Finger.

4. Daumenwiderstand: Legen Sie Ihre Handfläche auf eine flache Oberfläche und beugen Sie Ihren Daumen in Richtung Ihrer Handfläche. Legen Sie dann Ihren anderen Daumen auf die Innenseite des gebogenen Daumens und üben Sie sanften Druck aus, während Sie den Daumen gegen diesen Widerstand drücken. Halten Sie den Druck für einige Sekunden und entspannen Sie dann. Wiederholen Sie dies mehrmals.

Dauer / Prognose

Die Dauer einer Tendovaginitis de Quervain kann von einigen Wochen bis hin zu mehreren Monaten reichen. Es hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Schweregrad der Entzündung
  • individuelle Reaktion auf die Behandlung
  • Einhaltung von Maßnahmen zur Schonung und Rehabilitation

 In einigen Fällen kann eine frühzeitige und angemessene Behandlung dazu beitragen, die Genesungszeit zu verkürzen. Die Prognose einer Tendovaginitis de Quervain ist in der Regel gut, insbesondere wenn die Erkrankung frühzeitig erkannt und behandelt wird

So lange werde ich krangeschrieben

Die Dauer der Krankschreibung hängt ab von:

  • Ausprägung der Sehnenscheidenentzündung
  • Art der beruflichen Tätigkeit
  • dem Fortschreiten der Genesung

In der Regel wird eine Krankschreibung für einige Tage bis Wochen ausgestellt, um dem betroffenen Daumen ausreichend Zeit zur Heilung zu geben und Überlastung zu vermeiden. Bei Bedarf kann eine längere Krankschreibung erforderlich sein, insbesondere wenn die Tätigkeit repetitive Bewegungen oder eine hohe Belastung des Daumens erfordert.

Wer kann uns ein Bild schicken, welches wir an dieser Stelle veröffentlichen dürfen?

Wir freuen uns, wenn Sie uns mit Bildmaterial unterstützen würden, was wir anonym auf Lumedis veröffentlichen dürfen.
Bitte räumen Sie uns in der Mail ein Nutzungsrecht ein, das Sie jederzeit wieder zurückziehen können.
Von Röntgenbildern / MRT´s / CT´s - wenn möglich die Originalbilder in großer Auflösung (bitte keine Bildschirmfotografien) schicken.

Damit helfen Sie anderen Ihre Erkrankung besser zu verstehen und einzuschätzen.

Bild bitte an info@lumedis.de.

Danke und viele Grüße
Ihr
Nicolas Gumpert

Unsere Handspezialisten

Wir beraten Sie gerne in unserer Handsprechstunde!